Heimathafen verlassen vor 1920 Tage 13 Stunden 7 Minuten

To Do – Liste abarbeiten

 

Wieder zurück in Puerto de Mogan begann ich gleich mit der Arbeit. Für Nichtsegler sei gesagt, dass ein Schiff immer Arbeit macht.

Hier ein kleiner Überblick für die nächsten Tage:

  • Lederummantelung am Steuerrad nachnähen,
  • Scheuerstellen im Mast ausbessern und lackieren,
  • 2. Fenster vorn Steuerbord neu justieren und abdichten,
  • Teakholzhandläufe schleifen,
  • Fliegengitter für Fenster und Luken reparieren und teilweise erneuern,
  • Abdeckung Steuersäule nachnähen,
  • Kabel für Steuersäule neu verlegen,
  • Schlauchboothalterung vorn anbringen,
  • Windmesser Kabelkontakte neu verbinden,
  • Lederschutz für Bimini am Achterstag anbringen,
  • Termin mit Segelmacher machen für neues Relingskleid,
  • kleine Sprayhoodreparatur und UV-Schutz für Mittelluke.

Viel Arbeit also, aber schließlich repariert man an den schönsten Stellen und bei bestem Wetter. Und schließlich freut man sich abends, was man so geschafft hat – meist zu wenig. Tags drauf geht es dann weiter – oder auch später. Jetzt gehe ich erst einmal Schwimmen, ausnahmsweise mal im Pool.

 

Pool

 

 

Datum: 26.02.2014 – 21:32 Uhr

Position: N 27 49 0.79 / W 15 45 48.91

Richtung: 17.82

Position in Google Maps

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.