Heimathafen verlassen vor 1919 Tage 18 Stunden 40 Minuten

Artikel-Schlagworte: „Musikunterricht“

Wartezeit und Unterricht im Hafen

 

Das Tief „Christian“ hat wohl in ganz Westeuropa gewütet. Hier sind in den hohen Wellen vorm Hafen drei Fischer ums Leben gekommen, zwei werden noch vermisst. Ihr Boot war gekentert und gesunken. Wegen der Bergung ist der Hafen b.a.w. gesperrt. Das ist nach nur einem halben Jahr der zweite Unfall.

Die Bilder und Nachrichten, die ich auch aus Deutschland empfange, sind ähnlich schlimm.

Ein besonderes Erlebnis in der Wartezeit ist für mich die Bekanntschaft von Sonia Falcou und Brice Le Huec mit ihren beiden Kindern Arthur (6) und Awen(10) aus Lorient/Bretagne. Sie sind nun zum 2. Mal auf Langfahrt und liegen am gleichen Steg. Von ihrer ersten Reise sind der Film und das Buch „Les enfants de l’Atlantique“ bekannt (s.a. gleichn. Blog). Die Kinder werden von Sonia, die Lehrerin ist, unterrichtet. Wenn sie zurückkommen, werden sie fast die ganze Welt gesehen haben, mehrere Sprachen sprechen und vor allen Dingen, Primärerfahrungen gemacht haben – eine wesentliche Bedingung für ein natürliches Lernen und ihre Entwicklung. Nebenbei werden sie andere Kinder und andere Kulturen kennengelernt haben.

In ihrem Schiff „Chintouna“ stehen übrigens kleine Joghurtbecher, teilweise mit feuchter Watte und Samen. So lässt sich das Wachstum unter verschiedenen Bedingungen beobachten. Arthur zeigt mir, dass z.B. im abgedeckten dunklen Becher die Samen kaum wachsen und gelb werden. So funktioniert Biologieunterricht auch auf See.

Ich habe die große Ehre, als Musiklehrer tätig werden zu dürfen. Und siehe da, innerhalb weniger Tage spielen nicht nur die Kinder, sondern die ganze Familie den C-Jam-Blues in der Besetzung Gitarre, Blockflöten, Schellenkranz, selbst gebaute Klangstäbe und Keyboard. Chansons und natürlich Shanties sind auch dabei.

Brice hat bei dem miesen Wetter seine Seekarten sortiert und mir einige, die er nicht mehr benötigt, geschenkt. Darauf sind Kurse eingezeichnet und nautische Angaben zu lesen. Vielleicht, ja vielleicht werden sich die Kurse von „Chintouna“ und „FindUs“ sich irgendwann und irgendwo mal wieder schneiden. So Long !

Musikunterricht mit der Besatzung der SY Chintouna (28.10.2013)

 

Datum: 28.10.2013

Position: N 40 8 50.87 / W 8 51 35.26

 

Position in Google Maps