Heimathafen verlassen vor 1920 Tage 12 Stunden 27 Minuten

Artikel-Schlagworte: „Mustique“

Mustique… und Basil’s Bar is closed!

Britannia Bay

Britannia Bay

 

Wir hatten uns aufgrund von Erzählungen der Segler und mit Hilfe eines Karibikführers ein bestimmtes Bild von der Insel gemacht: Privatinsel, Insel der Reichen und VIPs, prunkvolle Häuser und natürlich Basil’s Bar. Seglern wird eine Aufenthaltsgenehmigung für drei Tage gewährt und das Anlanden in der Britannia-Bay.

Kurz nachdem unser Segel-Trio an den Moorings festgemacht hat, wollten wir bei Basil unseren Sundowner einnehmen. Leider standen wir vor einem „Closed“ Schild und konnten nur ein leerstehendes Gebäude bestaunen. Die Verstärkeranlagen und ein Klavier waren noch vom Wochenende auf der Bühne. Die Hauptsaison in der Karibik ist vorbei, und Basil hat seine legendäre Bar nach Jahrzehnten verkauft. Der Termin der Neueröffnung ist noch nicht bekannt.

 

Geschlossen

Geschlossen

 

Basils Bar

Basils Bar

 

Basils Pfahlbautenbar

Basils Pfahlbautenbar

 

Alternativ saßen wir dann mit einer Petromax am Strand und tranken unser Dosenbier.

 

Sundowner am Strand

Sundowner am Strand

 

Die Insel darf nur auf wenigen Straßen und Wegen betreten werden. Insgesamt gibt es 90 Häuser und eine kleine Hafenstraße mit Einkaufsläden, Fischmarkt und Bäckerei. Fotoaufnahmen von den VIPs und Gebäuden sind unerwünscht. Manche Personen und Paparazzi haben lebenslanges Besuchsverbot. Die Bewohner möchten hier gern ganz privat bleiben und nicht in irgendwelchen Illustrierten abgebildet werden. Einige Anwesen stehen allerdings zum Verkauf…für 1-20 Mio. $. Man kann die Häuser auch mieten. Die Preise fangen bei 5.000$ an und gehen bis 50.000$ pro Woche.

 

Ladenzeile

Ladenzeile

 

Bei den Preisen werden wir wohl das glasklare Wasser und den Traumstrand weiterhin nur vom Schiff genießen können.