Heimathafen verlassen vor 1831 Tage 21 Stunden 35 Minuten

Archiv für September 2015

Action auf La Palma – statt Absegeln

 

In der letzten Zeit haben wir viel gelernt und erfahren. Man muss sich nur Aufraffen und mit Gleichgesinnten die Wartezeit bis zur Atlantiküberfahrt und den steten Passatwinden im Dezember nutzen.

Mal abgesehen, dass wir als Wandermuffel im Schlepp unserer sportlichen Segelnachbarn natürlich Muskelkater bekamen, machen die Unternehmungen auch richtig Spaß.

 

Wandertour

Wandertour

 

So bekamen wir einen Einblick in die Erforschung der Sterne und des Weltraums. Wir sehen jetzt die Entstehung der Welt und den nächtlichen Himmel mit ganz anderen Augen. Mit dazu beigetragen haben auch Meteoriten, die wir in den Händen halten durften oder etwa die Erklärungen zur modernsten wissenschaftlichen Weltraumerforschung.

 

Observatorium Roque de los Muchachos

Observatorium Roque de los Muchachos

 

Blick in die Kuppel

Blick in die Kuppel

 

Sternbeobachtungen mit Profigeräten

Sternbeobachtungen mit Profigeräten

 

Auch die handwerkliche Arbeit der Salzgewinnung und die Qualitätsstufen sind uns jetzt bekannt, aber auch, wie hier auf La Palma Wein gemacht wird…und wie er schmeckt!

 

Meersalzgewinnung im Süden La Palmas

Meersalzgewinnung im Süden La Palmas

 

Letztlich haben wir auch etwas über die Vulkane erfahren und über das Leben hier. Wir sind überrascht und lassen uns gern weiter überraschen.

 

 

Isla Verde – La Isla Bonita -La Palma

 

Wir sind der Hitze entflohen und erkunden nun eine schöne Insel mit landschaftlicher Vielfalt. Das milde Klima hat sie zu einem Weltbiospärenreservat werden lassen. Die Insel ist grün und schön. Es gibt keine Betonburgen für Touristen, aber viele Deutsche, die sich hier niedergelassen haben. Die 85.000 Einwohner haben den Charme der Dörfer und der städtischen Kolonialbauten erhalten.

Bei der Überfahrt fiel uns der klare Nachthimmel auf und jetzt wissen wir, dass genau aus diesem Grund diese Insel weltweit für astronomische Beobachtungen genutzt wird. Wir werden der Sternwarte einen Besuch abstatten, aber auch Wanderungen im Naturreservat machen.

Auf geht’s.

 

Bananen am Hafen

Bananen am Hafen

La Palma Westküste

La Palma Westküste

 

Neuer Hafen mit Vollservice

Neuer Hafen mit Vollservice

 

Ausgleichssport auf der Strandpromenade

Ausgleichssport auf der Strandpromenade

 

Datum: 17.09.2015 – 20:05 Uhr

Position: 28°38’41.0″N+17°56’36.5″W

Position in Google Maps

   

Teneriffa Ahoi

 

Nicht nur wir legten in Santa Cruz/Teneriffa an, sondern auch noch die AIDASOL (IT) und mit großer Einlaufparade die CUAUHTEMOC (MX). Dabei schaute selbst die gesamte Mannschaft der AIDA auf dem Oberdeck zu.

 

Einlaufparade

 

Natürlich erkundeten wir zunächst unser näheres Umfeld und entdeckten unter schattigen Drachenbäumen oder Palmen auch ruhige Plätze zum Ausruhen.

 

Drachenbäume

 

Karen starrte gebannt in die Berge und wollte mir weismachen, dass da wahrscheinlich ein übrig gebliebener Ureinwohner im Berg schläft. Und tatsächlich kann man den Kopf eines Guanchen mit Haarpracht, Augen und Augenbrauen sowie Nase erkennen. Jetzt ist endlich geklärt, woher nachts die lauten Geräusche kommen.

 

Guanche

 

Der Aufenthalt im Hafen von Santa Cruz hatte seinen besonderen Reiz. Während tagsüber die Presslufthämmer von den Straßenarbeiten zu hören waren, war nachts ein sich wiederholender Demonstrationslärm vom nahegelegenen Platz zu vernehmen, auch Schüsse und Schießereien konnten wir hören und viel Nebel im Scheinwerferlicht sehen. Das war aber nicht beunruhigend, auch wenn es sich mehr als ein Dutzend Mal bis kurz vor Sonnenaufgang wiederholte, weil hier lediglich ein Filmteam mit vielen Komparsen arbeitete, die für Aufnahmen des 5. Teils der Bourne-Verfilmungen mit Matt Damon drehte.

 

Datum: 11.09..2015 – 13:05 Uhr

Position: 28°27’22.1″N+16°14’53.9″W

Position in Google Maps