Heimathafen verlassen vor 1770 Tage 7 Stunden 41 Minuten

Artikel-Schlagworte: „Findüs“

Dieppe

„Pardon, capitano, du alte Sack, geh mal zu Château, Notre-Dame-et-Saint-Laurent und Place du Puits Sale!“ maulte Findüs. Und er hatte Recht.

Dieppe, an der Côte d‘ Albatre (100 km lange Alabasterküste) gelegen, ist wirklich ein gut erhaltenes Seebad. Natürlich gibt es hier alle Gaumenfreuden der Normandie, aber auch viele Bars am Hafen. Da brauchte ich gar nicht so weit zu laufen.

Dieppe (08.08.2013)

 

Datum: 08.08.2013 – 11:18 Uhr

Position: N 49  55.72 / E 1  4.95

Position in Google Maps

 

 

Üben für den Notfall

Die beiden Stammbesatzungskater maulen schon, weil es nicht weiter geht.

Findüs meinte: „Äh, Capitano, nix los, calme, Flaute, j’aimerais Party!“

Man sollte zwar nicht unbedingt auf lästernde Stofftiere hören, aber in diesem Fall wurde eine Ausnahme gemacht. Man weiß ja nie, ob die Rente reicht oder ob Karen die Kreditkarte sperren lässt. Also, in die Tasten hauen und schon mal Reggae üben.

Üben für den Notfall

 

Stammbesatzung

So, jetzt ist auch die Stammbesatzung der SY Findus fotografisch festgehalten.

Der Fototermin gestaltete sich schwierig, da zu jeder Pose der entsprechende Kommentar abgegeben wurde.

 

Siehe auch im Menü unter Schiff!